Grüne Schmelz erteilen dem Landesvorstand eine Rüge und distanzieren sich ausdrücklich von der letzten Pressemitteilung

Der Ortsverein Schmelz distanziert sich ausdrücklich von den jüngsten Pressemitteilungen und Positionierungen des Landesvorstandes.

Trotz der konfliktgeladenen Situation in der Partei im Saarland hat der Landesvorstand nie Anstrengungen unternommen, für den Landesverband eine gemeinsame Position zu suchen. Der Führungsstil des Landesvorstandes ist autoritär und konfrontativ. In einer basisdemokratischen Partei ist ein solcher Führungsstil nicht angemessen und nicht hinnehmbar.

Die Mitgliederversammlung des Ortsvereins Schmelz begrüßt die Unterstützung durch die Bundespartei und der übergroßen Anzahl anderer Landesverbände, die geordnete und normale Verhältnisse gewährleisten soll, damit wir als Partei auch auf Landesebene Verantwortung übernehmen können.

Die Mitgliederversammlung erteilt dem Landesverband für die wiederholt spalterischen und separatistischen Äußerungen, wie sie in der jüngsten Pressemitteilung vom 4. Oktober 2021 wiedergegeben wurden, eine Rüge und fordert den Landesvorstand zum Rücktritt auf.

Verwandte Artikel