Bunte Gärten statt Schotterwüsten

Es ist in Mode gekommen, Freiflächen mit Schotter und Steinen zu bedecken, sogenannte „Schottergärten“ anzulegen. Solche „Gärten“ sind auch immer häufiger vor Häusern im Waderner Stadtgebiet zu sehen. Naturschutzverbände warnen im Hinblick auf den Klimawandel eindringlich vor diesem Trend.

Dieser Entwicklung wollen wir entgegenwirken. Deshalb haben wir einen Antrag zur Beratung im Stadtrat dazu gestellt.

Wir beantragen, in allen zukünftigen Bebauungsplänen/Bausatzungen ausdrücklich festzulegen, dass nicht überbaute Flächen der Grundstücke als Grünflächen zu gestalten sind. Ausgenommen sollen nur Zufahrten oder Terrassen sein.

Zum Antrag – Schottergärten

Damit erhoffen wir uns, dass es wieder mehr bunte Gärten anstatt Schotterwüsten in unseren Dörfern gibt.

Verwandte Artikel