Grüne Wadgassen: Wegfall des Standortes der Gemeinschaftsschule ein harter Schlag für Differten

Wie bereits vor drei Wochen abzusehen war, auch wenn das Bildungsministerium zu diesem Zeitpunkt eine völlig konträre Aussage machte, wird der Standort der Gemeinschaftsschule Differten zum Ende des Schuljahres 2016/17 wegfallen. Die Entscheidung sei vor allem vor dem Hintergrund zu sehen, den Standort der Gemeinschaftsschule Bous unter allen Umständen retten zu wollen.

Die Entscheidung gegen Differten sei aus Sicht der Grünen Wadgassen vor allem aus infrastruktureller Sicht ein harter Schlag für den Ortsteil Differten, in dem bereits jetzt massive Probleme bestünden, was den Ortskern und die Auslastung der Geschäfte angehe.

Adriano Pitillo, Fraktionsvorsitzender der Grünen Wadgassen: „Diese Entscheidung des Kreises wurde dem in diesem Jahr gewählten Wadgasser Gemeinderat in keiner Weise vorab vorgestellt oder mitgeteilt, ein Vorgehen, das aus unserer Sicht nicht akzeptabel ist.“

Des weiteren stelle sich die Frage, was mit dem maroden Gebäude, das in den letzten Jahrzehnten mehr schlecht als recht „durchgeschleppt“ wurde, spitze Zungen könnten behaupten, um den Standort nun leichter aufgeben zu können, geschehen werde.

Ebenso unklar sei, wie die Verteilung der Oberstufen der Gemeinschaftsschulen aussehen wird. Auch hier bliebe das Bildungsministerium Antworten schuldig.

Verwandte Artikel